Math & Tech Engeneering GmbH

News

Unser Messe-Team ist bereit für die VISION

Wir stehen in den Startlöchern und freuen uns schon auf die VISION vom 08.11.-10.11.2016 in Stuttgart. Besuchen Sie uns an unserem Stand in Halle 1, Stand 1A18. Gerne senden wir Ihnen eine kostenlos Eintrittskarte zu. Schicken Sie einfach eine Mail an sales@mathtech.de.

Wir freuen uns auf interessante Gespräche mit Ihnen

 
 
 

 

MathTech jetzt auch auf Youtube

Beobachten Sie unser 2D/3D Messsystem mit 360°-Scanner in Aktion. Das revolutionäre System zur Oberflächeninspektion und Teilevermessung.

 

 


 

VISION Weltleitmesse für Bildverarbeitung in Stuttgart

Vom 08.11.-10.11.2016 findet die VISION in Stuttgart statt. Schon seit Jahren beteiligt sich MathTech. Auch in diesem Jahr präsentieren wir unsere intelligenten Algorithmen und Softwarelösungen und unsere Systeme zur Erfassung, Visualisierung und Analyse von Bildverarbeitungsdaten.

Lassen Sie sich überzeugen von LASKA unserem lernenden Framework für die Erstellung und Optimierung von Prüfsoftware. LASKA ist ein intelligentes System, das sich ganz flexibel an veränderte Bedingungen anpassen kann und zugleich eine hohe Erkennungsgenauigkeit bietet.

Besuch Sie uns in Halle 1 Stand 1A18. Wir freuen uns auf Sie!

 


 

MathTech ausgezeichnet
mit dem Gütesiegel „Innovativ durch Forschung”


Forschung und Entwicklung 2016_web

Die Forschungstätigkeit von MathTech wurden durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft mit dem Gütesiegel  Innovativ durch Forschung ausgezeichnet. Darauf sind wir stolz, gleichzeitig spornt es uns an auch weiterhin Innovationen für die Bildverarbeitung zu entwickeln.
01.06.2016


Besuchen Sie uns auf der Control in Halle 1, Stand 1002

Vom 26.04.-29.04.2016 findet in Stuttgart wieder die Control statt. Wir sind dabei und präsentieren ein neuartiges System mit vielfältigen Funktionen. MTE QSS 2D/3D ist ein modulares System, das durch die Kombination von 3D-Sensoren, 2D-Kameras und einer flexiblen adaptiven Beleuchtung eine optimale Prüfung von kundenspezifischen Bauteilen ermöglicht.

Folgende Prüfaufgaben können durchgeführt werden: Oberflächeninspektion, Ebenheit, Vermessung, Zeichen- und Codererkennung, Parallelität, Dicke, Abstände, Winkel, Durchmesser, Rundheit.

Besuchen Sie uns in Halle 1, Stand 1002, dann zeigen wir Ihnen gerne unser Messsystem. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und auf interessante Gespräche mit Ihnen.


Werbemarke

09. März 2016


MathTech jetzt auf auf facebook

Um Kunden und Interessenten auf der ganzen Welt immer aktuell über uns und unsere Leistungen zu informieren, sind wir ab sofort auf facebook.
Mit diesem Link können Sie unsere Seite anschauen und mit "gefällt mir" markieren.

https://www.facebook.com/MathTech-Engineering-GmbH-865307476920733/

MathTech auch weiterhin auf Erfolgskurs

Wir freuen uns sehr, dass wir In den letzten Monaten 3 neue Mitarbeiter einstellen konnten. In der Zwischenzeit haben sich alle schon prima in die einzelnen Teams integriert und die Zusammenarbeit macht richtig Spaß.

Dr. Andreas Merker hat angewandten Mathematik studiert und sich nach wissenschaftlichen Tätigkeiten nun für einen Wechsel in die freie Wirtschaft entschlossen. Seit August unterstützt er unser starkes Softwareteam.

Der Zweite im Bund ist Jonas Wöhrle. Er startet nach einem Studium der Medieninformatik, bei MathTech seine berufliche Karriere.


MOTEK in Stuttgart, wir sind dabei

Vom 05.10.-08.10.2015 findet die Motek in Stuttgart statt. Math & Tech nimmt erstmals an dieser Leitmesse für Produktions- und Montageautomatisierung teil.

Hier möchten wir unsere Bildverarbeitungssysteme einem qualifizierten Fachpublikum vorstellen und so unsere zukünftigen Kunden für das Thema Bildverarbeitung begeistern.

Besuchen Sie uns in Halle 5 Stand 5102, dort demonstrieren wir unser Vision System sowie unser QSS-System zur Überprüfung von Oberflächen.

Gerne senden wir Ihnen eine kostenlose Eintrittskarte für dieses Messe-Event zu. Melden Sie sich einfach bei uns. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Motek 2015

Dr. Timur Rashba, neuer Geschäftsführer bei MathTech

Mit Wirkung zum 01.Mai 2015 ist Dr. Timur Rashba neuer Geschäftsführer der Math & Tech Engineering GmbH. Hier wird er zusammen mit Sergei Richter die Geschicke der Firma leiten. Während sich Herr Richter vermehrt auf die Weiterentwicklung der erfolgreichen Produkte MTE QSS, MTE Vision, MTE Reader, LASKA und MathTech Studio konzentrieren wird, kümmert sich Herr Dr. Rashba um das Projektmanagement und die Ressourcenplanung.

Der Physiker Timur Rashba ist bereits seit 2011 für MathTech tätig und hat in dieser Zeit sehr erfolgreich als Projektleiter, die verschiedensten Bildverarbeitungsaufgaben unserer Kunden realisiert. Herr Dr. Rashba hat an der Universität Moskau studiert und dort 2001 promoviert. Nach wissenschaftlichen Tätigkeiten in Russland, Spanien und Deutschland hat er 2011 den Sprung in die freie Wirtschaft gewagt. Wir freuen uns schon sehr auf die konstruktive, kreative und sicherlich sehr erfolgreiche Zusammenarbeit.


Neuer Geschäftsführer Dr. Timur Rashba


Besuchen Sie uns auf der Control in Halle 1 Stand 1002

Vom 05.05. bis 08.05.2015 findet die Control, die internationale Fachmesse für Qualitätssicherung, in Stuttgart statt. Natürlich sind auch wir vertreten.

Wir laden Sie herzlich ein, uns und unsere Dienstleistungen kennen zu lernen. Denn an unserem Stand zeigen wir Ihnen an Hand von Demonstratoren, die ganze Bandbreite unserer Leistungen für Sie.
  • Kundenspezifische Lösungen im Bereich optische Qualitätskontrolle und Messtechnik
  • Systeme zur optischen Inspektion von verschiedensten Oberflächen
  • Lesen und Verifizieren von Schriften, Identifikationen, Labels, QR- und Barcodes
  • Entwicklung von Algorithmen und Software für die Bildverarbeitung
  • Systeme zur Datenerfassung, Visualisierung und Analyse
Unsere qualifizierten Fachleute nehmen sich Zeit für Ihre Bildverarbeitungsaufgabe. Gerne können Sie vorab einen Termin vereinbaren und auch gleich ein Musterteil mitbringen, damit wir Sie individuell beraten können.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 1 Stand 1002!

Control 2015

Sonja Engert, verstärkt seit Januar unser Team

Sonja Engert war nach Abschluss Ihres Mathematik-Studiums mit den Spezialisierungen technische Informatik und numerische Mathematik mehrere Jahre an Forschungsinstituten als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. Jetzt hat Sie den Sprung in die freie Wirtschaft gewagt und unterstützt unser Team bei der Entwicklung von Software und Algorithmen.

Sonja Engert

Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2008

Im Januar 2015 haben wir das Qualitätszertifikat DIN ISO 9001:2008 erhalten. Mit der Erteilung des Zertifikates bescheinigt uns EQM ZERT, dass die hohen Qualitätsstandards für alle Geschäftsprozesse eingehalten werden und ein Qualitätsmanagementsystem entsprechend den Vorgaben der ISO-Normen erfolgreich eingesetzt wird. Darauf sind wir stolz, möchten uns aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern kontinuierlich an der Verbesserung unserer Leistung weiterarbeiten.

Iso-Zertifikat

Vision 2014 in Stuttgart, wir waren dabei

Nirgendwo sonst auf der Welt wird das komplette Spektrum der Bildverarbeitungstechnologie in dieser Weise abgebildet wie auf der Vision in Stuttgart. Ganz klar, dass auch wir mit dabei waren. Wieder einmal war es ein toller Erfolg. Viele interessante Gespräch konnten geführt und neue Projekte angestoßen werden. Nochmals vielen Dank an alle, die unseren Stand besucht haben.

Vision 2014 in Stuttgart, wir waren dabei

Shubhang Sattur,
willkommen im Team von MathTech

Durch die gute Auftragslage war es uns möglich, eine neue Stellen zu schaffen.  Shubhang Sattur entwickelt bereits seit Juni Software und Algorithmen für unsere Kunden .

David Kapfenberger


Control 2014 in Stuttgart, wir sagen Danke

Für Ihren Besuch an unserem Stand auf der Control in Stuttgart und die interessanten Gespräch, möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns und unsere Dienstleistungen kennen zu lernen.


Control 2014 in Stuttgart
20.05.2014

MathTech nutzt Open Source Software

MathTech nutzt neben kommerzieller Software wie HALCON auch diverse Open Source Software zur Entwicklung von Bildverarbeitungsalgorithmen. Insbesonder finden die Klassenbibliotheken ITK (Bildsegmentierung und Bildregistrierung), VTK (Verarbeitung und Visualisierung von 3D-Daten) und Open CV (maschinelles Sehen) Verwendung.



Productronica in München

Präsentation eines Handarbeitsplatzes
mit optischer Kontrolle

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner WMV Robotics, konnten wir auf der Productronica in München einen Handarbeitsplatz mit Roboter und optischer Kontrolle präsentieren.

Für alle diejenigen, die unseren Auftritt auf der Prductronica verpasst haben, haben wir ein Video von unserem Messedemonstrator bereitgestellt.

Video Handarbeitsplatz

19.11.2013


MTE - Vision

 
Die Robot-Vision Systeme von Math & Tech

Die Robot-Vision Systeme von Math & Tech

MTE-Vision ist ein flexibles Baukasten-System, das anspruchsvolle Lösungen im Bereich Bildverarbeitung für die Produktion bietet. Durch die Kombination von 1D-, 2D oder komplexen 3D-Systemen mit einem Roboter und intelligenter Bildverarbeitungssoftware, können wir unseren Kunden ein modulares System zur Verfügung stellen, das vielfältige Prüfaufgaben während des Fertigungsprozesses bewältigen kann.

Bei MTE-Vision verwenden wir Roboter von Universal Robots, diese sind mit einer einfachen Programmierschnittstelle ausgestattet, so dass wir maßgeschneiderte Lösungen anbieten können. Zusätzlich können die Roboter mit einem kompletten Bildverarbeitungssystem von Math & Tech ausgestattet werden und ermöglichen dann beispielsweise eine klassische Lösung für  Griff in die Kiste .

In unserem MTE-Vision System steckt nicht nur gute Hardware, sondern auch starke Algorithmen und starke Bildverarbeitungssoftware. Diese machen
das System robust und genau. Zusätzlich können
durch den Einsatz von lernenden Verfahren, neue Teile
einfach und ohne spezielle Fachkenntnisse eintrainiert werden.

Technische Daten der Roboter

  • 6-achsiger Roboterarm
  • Programmierung über eine grafische Benutzerschnittstelle 12
  • inkl. Leichtgewichts-Touchscreen mit Wandaufhängung

Einsatzbeispiele

  • Automatisierte Roboter-Montage
  • Fehler- und Vollständigkeitsprüfung von komplexen Teilen
  • Frei-Formflächenscanner zur Oberflächenkontrolle
  • Montageführung
 
04.11.2013


MTE - QSS  Quality Surface System
das lernende System zur Oberflächeninspektion

Das Quality Surface System (QSS) wurde von Math&Tech Engineering speziell für die Qualitätskontrolle von Oberflächen entwickelt. Mit seiner neuartigen Aufnahmetechnik liefert QSS Daten in höchster Qualität, so dass selbst kleinste, kosmetische Defekte eindeutig und schnell sichtbar gemacht werden können.

Mit adaptiven Bildverarbeitungsalgorithmen werden aus den Bildaufnahmen Merkmale ermittelt und diese dann sofort automatisch gewichtet und klassifiziert. Durch den Einsatz von lernenden Verfahren, können die Algorithmen an Veränderungen und neue Fehler angepasst werden, um immer die bestmögliche Erkennungsrate zu gewährleisten. Hier kommt das von uns entwickelte LASKA-Framework zum Einsatz. LASKA optimiert und trainiert Algorithmen anhand von Daten, die dem System zur Verfügung gestellt werden.

Vorteile des Systems:

  • Kleinste, kosmetische Defekte können robust erkannt werden.
  • Schnelle Bildaufnahme ermöglicht eine Inline-Qualitätskontrolle.
  • Neue Produkte können mit minimalem Aufwand eingelernt werden.
  • Verwendbar für viele verschiedene Oberflächen: z.B. Metall, Kunststoff, Holz und Keramik
Oberflächeinspektion Metall:

Oberflächeinspektion Metall
10.10.2013


LASKA

das lernende System von MathTech

LASKA ist ein Framework für die Erstellung und Optimierung von Prüfsoftware. LASKA wurde speziell an die Anforderungen von komplexen Inspektionsaufgaben angepasst, um effizient individuelle Lösungen zu erstellen, die sehr hohen Qualitätsansprüchen genügen.

Durch seine lernenden Verfahren, ist LASKA ein flexibles System, das sich veränderten Bedingungen anpassen kann und zugleich eine hohe Erkennungsgenauigkeit bietet. Dank einer GUI können auch Benutzer ohne Erfahrung in der Bildverarbeitung, aber mit Kenntnissen der Problemstellung, LASKA verwenden, um die bestehenden Auswertungsmethoden an neue Fehler, Produkte und geänderte Produktionsbedingungen anzupassen.

LASKA Framework erlaubt zusätzlich eine objektive Validierung und Optimierung der Prüfprozessfähigkeit des Systems für standardisierte Verfahren. 02.10.2013
LASKA Framework

Integration von OpenCVSharp 2.4 in das MathTech Framework

Die freie Programmbibliothek OpenCV wurde für die Programmiersprachen C und C++ geschrieben und dient zur Entwicklung von Bildverarbeitungsalgorithmen. OpenCVSharp ist ein C#--Wrapper für OpenCV. Die Integration von OpenCVSharp 2.4 in das MathTech Framework erlaubt es uns, in C#--Anwendungen bequem auf die Funktionalität der letzten OpenCV-Version zuzugreifen. Durch die direkte Implementierung von Algorithmen in C# sparen wir Zeit in der Entwicklung.

04.09.2013


MTE-Reader

das lernende System zur Schrifterkennung von MathTech

Mit dem MTE Reader von MathTech können Texte, Logos, Barcodes und QR Codes auf sehr komplexen Oberflächen zuverlässig erkannt und verifiziert werden. Durch die optimale Kombination von Aufnahme- und Beleuchtungstechniken mit dem LASKA-Framework ist der MTE Reader in der Lage nahezu alle Arten von Schriften zu lesen. Dabei können auch gedruckte, geprägte, gelaserte oder gravierte Zeichen auf diffusen, reflektierenden und teilweise sogar texturierten Flächen erkannt werden. Weiterhin ist das Anlernen neuer Produkte unkompliziert und auch für Nicht-Bildverarbeiter möglich. Einmal eingelernte Objekttypen werden anschließend automatisch erkannt.

Diese Flexibilität wird ermöglich durch unser einzigartiges LASKA-Framework. Einem Softwareframework, das speziell für die Erstellung und Optimierung von Prüfsoftware entwickelt wurde. Durch seine lernenden Verfahren, ist LASKA ein flexibles System, das sich veränderten Bedingungen anpassen kann und zugleich eine hohe Erkennungsgenauigkeit bietet, um die bestehenden Auswertungsmethoden an neue Fehler, Produkte und geänderte Produktionsbedingungen anzupassen.

Durch den Einsatz moderner User-Interface Technologien wie das Windows Presentation Framework können wir benutzerfreundliche und optisch ansprechende Programme für Sie erstellen. Die Vorteile einer solchen Programmierung mit WPF liegen für Sie klar auf der Hand: Insgesamt sind umfangreichere Designmöglichkeiten, Animation, 3D etc. verfügbar. WPF ist hardwarebeschleunigt, nutzt also den Prozessor der 3D-Grafikkarte. Außerdem sind gute externe Control Libraries (z.B. ActiPro) verfügbar.

Beim MTE-Reader treffen also beste Aufnahme- und Beleuchtungstechniken auf beste Software, um für Sie komplexe Inspektionsaufgaben effizient und robust zu lösen.

Der MTE Reader ist überall dort einsetzbar wo Seriennummern ausgelesen, Labels geprüft oder zum Beispiel Logos verifiziert werden sollen. Da diese Prüfaufgaben in nahezu allen Branchen vorkommen, ist der MTE Reader ein wichtiges neues System für die Schrifterkennung für die gesamte Industrie.

Juni 2013


MTE Reader

MTE Reader  MTE Reader

 

MathTech baut den Software-Bereich aus

2013 ist auch für Math & Tech ein Jahr der Herausforderungen und ein Jahr in dem wir vieles bewegen möchten. So möchten wir den Softwarebereich in 2013 nochmals ausbauen, da wir nun in einem Team mit hochmotivierten Softwareentwicklern arbeiten, das immer offen für neue Techniken und neue Entwicklungen ist.

Neben dem erfolgreichen Bereich Bildverarbeitungssoftware, möchten wir in Zukunft auch unsere Kenntnisse und langjährige Erfahrungen bei Datenbankanwendungen, Automatisierungssoftware, CRM- und Lizenzierungssoftware an unsere Kunden weitergeben. Natürlich bleiben wir der Bildverarbeitung treu und erleichtern Ihre Bildverarbeitung mit unseren BV-Tools.

Durch den Einsatz moderner User-Interface Technologien wie das Windows Presentation Framework können wir benutzerfreundliche und optisch ansprechende Programme für Sie erstellen. Die Vorteile einer solchen Programmierung mit WPF liegen für Sie klar auf der Hand: Insgesamt sind umfangreichere Designmöglichkeiten, Animation, 3D etc. verfügbar. WPF ist hardwarebeschleunigt, nutzt also den Prozessor der 3D-Grafikkarte. Außerdem sind gute externe Control Libraries (z.B. ActiPro) verfügbar.

Außerdem entwickeln wir durch die Nutzung von Prism, der Composite Application Guidance, flexible, modifizierbare und modular erweiterbare Client Anwendungen mit einem einheitlichen Architektur-Model, einem einheitlichen Framework und somit auch einem einheitlichen Denken.

Um immer auf dem Neuesten Stand der Technik zu sein, nutzen wir die populärste Open-Source-Datenbank der Welt, MySQL. Ganz gleich, ob es sich um eine schnell wachsende Website oder ein verteiltes System zum Erfassen von Messdaten  mit MySQL erhält man die Möglichkeit, auf kosteneffiziente Weise hoch leistungsfähige und skalierbare Datenbankanwendungen zu entwickeln.

Durch die Kombination dieser neuen Technologien, gelingt es uns jeden Tag aufs Neue maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln.